Tel: +43 (0)3158 2212 - 0 | Fax: +43 (0)3158 2212 - 3 | E-Mail: gemeindeamt@st-anna.at

St. Anna´rer Tracht

Bgm. Johannes Weidinger
in der St. Anna´rer Tracht
Gruppenfoto St. Anna´rer Tracht
St. Anna´rer Sonntagstracht
St. Anna´rer Festtagstracht
St. Anna´rer Alltagstracht
Sonntagstracht Mädchen
Tracht für Männer und Buben

Das Wort "Tracht" leitet sich von "tragen" ab und stand früher ganz allgemein für "das Getragen werden". Der Begriff wurde ursprünglich für jede Art von Kleidung verwendet. Heute steht die Tracht für Natürlichkeit, Brauchtum und Heimatverbundenheit, so dass sie wieder zu etwas Besonderem geworden ist.

St. Anna am Aigen hat nun so etwas Besonderes: Ihre eigene, "echte" Tracht, die auch den Namen der Pfarrgemeinde trägt. In Zusammenarbeit mit dem Steirischen Heimatwerk wurde die "St. Anna am Aigen Sonntagstracht” entworfen. Sie ist als "echt" anerkannt und bereits in das Steirische Trachtenbuch aufgenommen worden.

Die Farben der Tracht gehen aus dem Gemeindewappen hervor, bzw. zeigt die Farbe unseres Bundeslandes. Durch das modische Design und die vielen Verarbeitungsmöglichkeiten spricht die Tracht Alt und Jung an. Sie ist ein Stück unserer Kultur, mit der das Heimatbewusstsein gestärkt und gepflegt werden soll.

 


St. Anna am Aigen Sonntagstracht

Leib: Rein- oder Halbseide gemustert in allen Rot-, Blau- und Grüntönen.
Kittel: Wollstoff glatt in Schwarz. 
Schürze:Rein- oder Halbseide gestreift in allen Blautönen, in Silbergrau oder Grau-Gold.
Auszier:2 Teilungsnähte im Rücken, spitzer Ausschnitt. Vorne Abnäher und 2 Teilungsnähte über die Brust, schwarzer Samtspiegel 3,5 bis 4 cm breit. Passepoilierung des Hals- und Armausschnittes. Alle Passepoilierungen aus dem Leibstoff.
Verschluss: Hafterln.

 

 


St. Anna am Aigen Festtagstracht
 
Leib: Rein- oder Halbseide gemustert in allen Rot-, Blau- und Grüntönen.
Kittel: Im selben Seidenstoff wie der Leib. 
Schürze:Rein- oder Halbseide gestreift in allen Blautönen, in Silbergrau oder Grau-Gold. 
Auszier:2 Teilungsnähte im Rücken, spitzer Ausschnitt. Vorne Abnäher und 2 Teilungsnähte über die Brust, schwarzer Samtspiegel 3,5 bis 4 cm breit. Passepoilierung des Hals- und Armausschnittes. Im Samtspiegel Perlenbesatz im Farbton des Leibstoffes. Alle Passepoilierungen aus dem Leibstoff. 
Verschluss: Hafterln.

 

 

St.Anna am Aigen Alltagstracht

Leib: Leinen einfärbig in Grün, Blau oder Rot.
Kittel: Baumwolle in Schwarz, geblumt oder gestreift.
Schürze: Baumwolle geblumt oder gestreift in Blau, Violett, Braun oder Grau.
Auszier: 2 Teilungsnaähte im Rücken, V-Ausschnitt. Vorne vom Halsausschnitt zur Taille verlaufende Teilungsnähte. 3,5 bis 4 cm breiter Einsatz aus Baumwolle.
Hals-, Armausschnitt und Teilungsnähte aus dem Leibstoff passpolliert, Kittelblech in der Farbe des Leibes.
Verschluss: Hafterln.

 

 

St. Anna´rer Sonntagstracht für Mädchen

Es werden die selben Stoffe wie beim Damendirndl verwendet. Auch die Verarbeitung ist ident. Ausnahme ist der Abnäher auf der Vorderseite, dieser wird nicht benötigt. Der Samtspiegel soll 2,5 bis 3 cm breit sein.

 


St. Anna´rer Tracht: Gilets für Herren oder Buben Gilet

Vorderseite: Rein- oder Halbseide gemustert in allen Rot-, Blau- und Grüntönen.
Rückseite: Seidenstoff in Schwarz.
 
Auszier: Taschenaufsatz aus Samt, ca. 1,5 cm breit. Knöpfe in Silber.

Kinder: Das Herrengilet kann für Kinder abgeändert werden.
Der Taschenaufsatz aus Samt ist hier ca. 1 cm breit.

 

Ansprechperson: Sonja Hödl-Sundl

Mail:  sonja.sundl@aon.at